Psychotherapie

Als anerkannte Ausbildungspraxis bieten ich und von mir angeleitete und supervidierte Ausbildungskandidat*innen nach der Zwischenprüfung Einzelpsychotherapie für Jungen, Mädchen und junge Erwachsene nach den Vorgaben der gesetzlichen Krankenversicherungen an:

  • Telefonische Erreichbarkeit
    Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag i.d.R. 13:00 bis 13:50 Uhr 06162 939590

  • Sprechstunde
    Mädchen, Jungen, Bezugspersonen bis zu 10 x 25-minütige Termine
    Einheiten von 25 oder 50 Minuten möglich

  • wenn keine Therapie notwendig ...
    Weitervermittlung an Beratungsstellen, Psychiater*innen, andere Fachärzt*innen, Krankenhaus, Rehabilitation, Maßnahmen und Angebote der Jugendhilfe, etc.

  • wenn Therapie notwendig ...
    ist, gibt es zwei Möglichkeiten, entweder in die Akutbehandlung oder in die Probatorik und in die Richtlinienbehandlung.

  • Akutbehandlung
    bis zu 24 x 25-minütige Termine, Einheiten von 25 oder 50 Minuten möglich
    (erbrachte Stunden werden auf eine anschließende weitere Therapie (KZT1, LZT) angerechnet)

  • Probatorik
    Mädchen, Jungen, junge Erwachsene: mind. 2 bis zu 6 Termine möglich
    Einheiten von 25 oder 50 Minuten möglich

  • Kurzzeittherapie Abschnitt 1
    bis zu 12 Stunden, Einheiten von 25 oder 50 Minuten möglich

  • Kurzzeittherapie Abschnitt 2
    bis zu 12 weiteren Stunden, Einheiten von 25 oder 50 Minuten möglich

  • Langzeittherapie
    Für Mädchen und Jungen 70 Stunden
    für Jugendliche 90 Stunden >
    Danach ist eine Therapieverlängerung möglich

 

Beantragung von Psychotherapie
Eltern/Bezugspersonen, Mädchen, Jungen, junge Erwachsene können sich direkt an eine niedergelassene Psychotherapeut*in wenden, es ist keine Überweisung des Haus- oder Facharztes nötig. Für die Beantragung der KZT is ein ärztlicher Konsiliarbericht nötig.
In der psychotherapeutischen Behandlung von Mädchen und Jungen sind in der Regel Sitzungen mit den Bezugspersonen vorgesehen. Dies können neben den PflegeEltern oder anderen Erziehungsberechtigten auch andere Bezugspersonen (Partnerin, Lehrer, Erzieherin, Großeltern, etc.) sein.

Detaillierte Beschreibung des Angebots sowie der Kosten als PDF zum Download finden sie hier

Auf www.e-dietrich-stiftung.de/das-filmprojekt.html sind 3 Filme zum Anschauen oder Herunterladen mit Informationen zu Traumatisierung:
- Betroffene: http://www.e-dietrich-stiftung.de/das-filmprojekt/betroffene.html
- Unterstützende: http://www.e-dietrich-stiftung.de/das-filmprojekt/helfer.html
- allgemeine Öffentlichkeit: http://www.e-dietrich-stiftung.de/das-filmprojekt/die-oeffentlichkeit.html

Traumatisierung/Traumatherapie

Traumatisierend sind Erfahrungen und Erlebnisse dann, wenn sie Menschen existentiell in Frage stellen und aufgrund ihrer Massivität und Überforderung nicht angemessen verarbeitet und integriert werden können. Oft haben sie extreme Folgen, die noch Jahre danach (wieder) die Lebensqualität beeinflussen können, z.B. heftige Angstgefühle, psychosomatische Reaktionen, hohe andauernde innere Erregung, wieder kehrende belastende Erinnerungen, sich fremd in der Welt fühlen, Schwierigkeiten in der Beziehungsgestaltung, und vieles mehr. Erlebnisse werden zum Schutz "vergessen" und eine Wiedererinnerung, die dann auch bruchstückhaft sein kann, ist oft hoch belastend und krisenhaft. Viele Menschen bagatellisieren und können es nicht einordnen. Dabei reagiert unser Organismus mit phantastischen (Überlebens)Strategien auf von außen völlig überfordernde Situationen...

Mehr Infos zur Traumatherapie als PDF

Datenschutz